Virtuelles Kupferstichkabinett

HAB
HAUM

Virtuelles Kupferstichkabinett

Das Virtuelle Kupferstichkabinett als gemeinsame Forschungsdatenbank des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig und der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel entstand innerhalb des Kooperationsprojekts "Virtuelles Kupferstichkabinett" (2007-2011, Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)). Ziel ist die virtuelle Zusammenführung repräsentativer Teile der beiden Graphischen Sammlungen. Innerhalb des Projekts wurden rund 40.000 druckgraphische Werke aus beiden Sammlungen erschlossen. Ihre Kernbestände haben gemeinsame Ursprünge in den Sammlungen der Herzöge von Braunschweig-Wolfenbüttel. Dieser historisch zusammenhängende Bestand ist zwischen dem 18. und dem frühen 20. Jahrhundert auf beide Institutionen verteilt worden. Seit September 2007 ist die Datenbank online benutzbar.

Das Virtuelle Kupferstichkabinett wird aktuell im Rahmen von zwei laufenden Projekten erweitert und modifiziert:

  • Virtuelles Zeichnungskabinett
  • Forschungsverbund Kupferstichkabinett online
Top